La Pergola - Restaurant & Pizzeria

8400 Winterthur
Gebäude
Ort
Passend für

Infrastruktur
Einrichtung
Technologie
Umgebung

Räume

Häufig gestellte Fragen
Eigenes Catering?    
Tageslicht?    
Barrierefreier Standort?    
Parkplatz?    
Über Nacht?    


Jetzt Verfügbarkeit prüfen

9492
Bitte verifizieren Sie Ihre Anfrage mit der Eingabe der angezeigten Kombination dieser Sicherheitsabfrage (damit wir sicherstellen können, dass es sich um eine echte Anfrage handelt)

Ähnliche Location

Restaurant Steinerhof

 

Der Steinerhof in Urdorf besticht schon von aussen durch seine aussergewöhnliche Architektur. Der imposante Bau mit dem behäbigen Giebeldach verspricht gemütliche aber unverstaubte Geborgenheit, denn das grosszügig verglaste Fachwerk verleiht dem Gebäude mit über 100jähriger Geschichte eine moderne Komponente, lässt reichlich natürliches Licht ins Innere des Restaurants fliessen und sorgt für einen spannenden Ausblick auf die grosse Terrasse, die sich teilweise unter dem riesigen, Schatten spendenden Dach befindet.

 

Das Restaurant ist mit äusserster Sorgfalt dekoriert mit handverlesenen Originalstücken aus dem frühren bäuerlichen Leben, ohne museal zu wirken. Zum besonderen Cachet des Restaurants tragen auch die rohen Holztische bei, die zum Verweilen einladen und perfekt passen zur bodenständigen Schweizer Küche von Robin Leutwiler. Über Mittag werden abwechslungsreiche Tagesmenus gereicht, während die Abendkarte auch gehobeneren Ansprüchen gerecht wird.

 

Der Heuboden befindet sich im ausgebauten Dachstock. Der hohe Raum mit der eindrücklichen Dachkonstruktion und der grossen Fensterfront wirkt äusserst grosszügig und ist ideal geeignet für Bankette, Seminare und Sitzungen, mit entsprechender technischer Ausrüstung. Im Kamin lodert in der kühleren Jahreszeit ein heimeliges Feuer, und die seitlich angeordneten Nischen lassen pfiffige Tisch- und Buffetanordnungen mit schier unbegrenzten Möglichkeiten zu.


Sie geniessen in einzigartigem Ambiente eine bodenstädnige und phantasievoll umgesetzte Schweizer Küche. Robin und Cristiana Leutwiler pflegen einen betont familialen, freundschaftlichen Umgang mit ihren Gästen.

 

Unter der Woche werden abwechslungsreiche Tagesmenus von CHF 18.00 bis CHF 22.00 serviert.

 

Die Abendkarte bietet Traditionelles wie auch spannende Spezialitäten, die wahrhaft eine Entdeckung wert sind, und der gepflegte à la carte Service wird auch gehobeneren Ansprüchen gerecht.

 

Abgerundet wird das Angebot mit der vielseitigen Weinkarte, gespickt mit Trouvailles aber auch bekannten Etiketten, zu moderaten Preisen.

 

Das Restaurant verfügt über 70 Plätze an rustikalen Holztischen, am runden Stammtisch und am besonders begehrten runden Ecktisch, alle mit Ausblick durch die verglaste Fachwerk Konstruktion.

 

Im rustikal ausgebauten Dachstock befindet sich der Heuboden. Der Hohe Raum mit seinem grosszügigen Platzangebot, der imposanten Dachkonstruktion und der grossen Fensterfront, bietet die perfekte Kulisse für Gesellschaften, Bankette, Seminare oder Sitzungen.

 

Eine besondere Attraktion ist das Cheminee, an dem sich im Winter am offenen Feuer z.B. Raclette brutzeln lässt.

 

Die stilgerechte Beleuchtung mit umfunktionierten Petrollampen und die lauschigen Nischen verleihen dem Heuboden seinen ganz besonderen Charme.

 

Für 50 Personen kann in allen erdenklichen Variationen aufgedeckt werden.

 

An der Süd- und Ostseite des behäbigen Gebäudes ist eine grosse Terrasse angelegt, teilweise gedeckt durch das ausladende Ziegeldach, das eine wohltuende Geborgenheit ausstrahlt.

 

70 Sitzplätze bieten reichlich Raum auch für Gruppen.


Der Neue ist ein alter Bekannter
Robin Leutwiler, der neue Gastgeber im Restaurant Steinerhof Urdorf, ist ein alter Bekannter: Bereits während seiner Kochausbildung war er ab 2007 im altehrwürdigen Haus mit über hundertjähriger Geschichte tätig. Anschliessend blieb er dem Betrieb als Koch und später Küchenchef treu.

 

Mit dem Betrieb verbindet ihn noch weit mehr, denn da hat er auch seine jetzige Frau Cristiana kennengelernt, die ihrerseits auch zwölf Jahre im Steinerhof arbeitete. 2015 haben die beiden geheiratet und sind heute Eltern von zwei Kindern.

 

Auch mit Urdorf ist Robin eng vertraut. Es ist sein Heimatort und seine Familie führte da während dreier Generationen das inzwischen abgerissene Restaurant Frohsinn als Familienbetrieb.

 

2016 verliess Robin den Steinerhof und widmete sich Weiterbildungen zum Berufsbildner und Erwerb des Wirtepatentes. Es folgten noch zwei Jahre als Küchenchef bei der zur Bindella Gruppe gehörigen Spathetti Factory. In dieser, für ihn lehrreichen Zeit, verschaffte er sich Einblick in die Systemgastronomie sowie viele weitere Gastrokonzepte anhand von Exkursionen.

 

Im Februar 2019 sind Cristiana und Robin Leutwiler in den Steinerhof zurückgekehrt, nunmehr als Gastgeber. Sie richten den Betrieb auf eine bodenständige Schweizer Küche aus und pflegen eine ausgesprochen herzliche Gastfreundschaft. Dabei nehmen sie insbesondere auch Rücksicht auf das Bedürfnis der lokalen Vereine nach einem Restaurant, das auch im Anschluss an ihre Aktivitäten noch ein Speiseangebot bereithält.

 

Mit dem Saal „Heubode“ im Obergeschoss, eignet sich der Steinerhof auch perfekt für Familien- und Geschäftsanlässe in geschlossener Gesellschaft.

 

Restaurant Steinerhof Urdorf
Bodenständige Schweizer Küche unter über 100jährigem Dach

Es ist ein imposantes Gebäude, das an der Birmensdorferstrasse, mitten im alten Dorfkern des damaligen „Oberurdorf“ liegt. Mit seinem gewaltigen Dach und den weit ausladenden Vordächern ist es ein unausweichlicher Blickfang, der dem Auge schmeichelt. Erbaut wurde der ehemalige Kuhstall mit Scheune und Kornspeicher 1890 von der Bauernfamilie Lips.

 

1982 bauten die neuen Besitzer, die Urdorfer Transportunternehmer Fritz und Peter Steiner, den prächtigen Bau zum Restaurant „Steinerhof“ um. Dabei ist ihnen in viel Eigenleistung, mit dem Sachverstand von Peter Steiner‘s Sohn Felix als Eisenschmid sowie mit Hilfe von Architekt Hansjörg Häberli, ein selten grosser, zeitloser Wurf gelungen:

 

Das äussere Erscheinungsbild wurde belassen. Im Innern, der heutigen Gaststube mit 70 Plätzen, wurde nichts ausgelassen, ein rustikales Ambiente zu schaffen, ohne jedoch ins Peinliche abzurutschen. Denn die mit viel Liebe zum Detail ausgelesenen Materialien wie mächtige Holzbalken als Deckenelemente und Raumteiler, raue Tonplatten und Eisengeschmiede, wirken so authentisch, als ob sie schon immer da gewesen wären. Für Leichtigkeit, Durchblick und einen modernen Touch sorgt die mit Scheiben gefüllte Fachwerkkonstruktion. Alles in allem ein Gastraum, in dem man sich sofort geborgen fühlt.

 

Einen Stock höher, im ehemaligen Kornspeicher, entstand ein Saal mit 50 Plätzen, perfekt geeignet für Familien-, Vereins- oder Geschäftsanlässe in geschlossener Gesellschaft. Und unter den Vordächern befinden sich weitere 70 Plätze für schöne Tage.

 

Der stolze Bau könnte durchaus Kulisse für ein Nobelrestaurant sein. Dies wäre jedoch nicht im Sinne der Gebrüder Steiner. Denn sie legten Wert darauf, dass der „Steinerhof“ jedermann offen steht, den Bauern, Handwerkern, Familien und Vereinen genauso wie Geschäftsherren, die in die einmalige Atmosphäre eintauchen wollen.

 

So ist es nur logisch, dass die neuen Gastgeber – Robin und Cristiana Leutwiler – mit bodenständiger Schweizer Küche aufwarten und einen betont familialen, freundschaftlichen Umgang mit den Gästen pflegen.